Ausrüstungsworkshop – Inhalte

Für alle, die sich noch nicht angemeldet haben, weil sie noch nicht genau wissen, was zum Thema „Ausrüstungsworkshop“ auf sie zukommt, hier noch einige Worte zum 1. Termin.

Entspannung und Wohlfühlen sind zwei Begriffe, die viele unmittelbar mit Tauchen verbinden und anstreben. Leider ist es jedoch häufig so, dass genau diese angestrebte Entspannung durch eine schlecht konfigurierte oder nicht passende Ausrüstung deutlich getrübt wird. Häufig ist ein Tauchgang schon alles andere als entspannt, weil sich das Finimeter einfach nicht wegklippen lassen möchte und ein Eigenleben führt, der Atemregler einfach nicht da ist wo er sein soll oder die schlicht und ergreifend schlechte Wasserlage kein entspanntes „Dahingleiten“ ermöglicht und den Tauchgang anstrengend werden lässt.

Sicherlich kann der ein oder andere weitere unzählige Beispiele aus der eigenen Erfahrung aufzählen. Ganz zu schweigen von der richtigen Passform und Einstellung der Ausrüstung, so dass keine optimale Bedienung gewährleistet ist. Wie man sieht, gibt es eine Vielzahl von Komponenten, die einen negativen Einfluss auf einen entspannten Tauchgang haben können.

Genau mit diesen Dingen wollen wir uns ein wenig genauer beschäftigen, in dem wir uns die Ausrüstungskonfiguration bei Mono- und Doppelflaschen ansehen und für eine effiziente Bedienung optimieren.